Datenschutzhinweise

Datenschutzhinweise für die Homepage des DPEA und das PE-Portal

Die folgenden Datenschutzhinweise erläutern, welche personenbezogenen Daten erfasst werden und wie diese verwendet werden, wenn Sie die Homepage für den Deutschen Project Excellence Award sowie die Login-Bereiche für das PE-Portal oder das STEP-Portal der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. nutzen.

Verantwortlicher: GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. (im Folgenden: GPM), Am Tullnaupark 15, 90402 Nürnberg, Deutschland E-Mail: info@gpm-ipma.de Telefon: +49 (0) 911 433369-0 Fax: +49 (0) 911 433369-99

Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte

  • Diese Homepage hat zwei Bereiche:
    1) Die öffentlich zugängliche Homepage mit Informationen rund um das Thema Project Excellence und den Deutschen Project Excellence Award
    2) Zugangsbeschränkte Bereiche für die Nutzung erweiterter Funktionen, wie das PE-Portal und das STEP-Portal
  • Die Datenerfassung im PE-Portal dient dem Assessment von Projekten nach dem Project-Excellence-Modell, analog gilt dies für das STEP-Portal für die Nutzung als Ausbildungs- und Lehrplattform.
  • Eine Weitergabe der Daten, die in den zugangsbeschränkten Bereichen entstehen, an Externe oder für die Nutzung zu Werbezwecken findet nicht statt.
  • Alle Daten werden auf Servern der GPM in Deutschland gespeichert und verarbeitet, der Kreis der Zugriffsberechtigten bei der GPM ist eng gefasst.
  • Webanalyse und Usertracking finden zur Optimierung der Homepage statt und auch, um gezielt Onlinewerbung für die Inhalte machen zu können.
  • Die Nutzung der Daten zu Forschungszwecken durch die GPM findet wenn, dann nur anonymisiert statt und so, dass keine Rückschlüsse auf individuelle Projekte oder Nutzer möglich sind.

Personenbezogene Daten im PE-Portal

Um das PE-Portal oder das STEP-Portal nutzen zu können, müssen Sie sich registrieren. Personenbezogene Daten sind Informationen, die mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden können, also z. B. die Angaben, die Sie für die Anlage Ihres Nutzerprofils machen, oder Texte und Bewertungen, die Sie als eingeloggter Nutzer während der Einreichung oder Bewertung eines Projektes im PE-Portal vornehmen. 

Zweck der Datenerfassung und -verarbeitung

Alle Daten im zugangsbeschränkten Bereich des PE-portals werden grundsätzlich für die Bewertung von Projekten nach dem Project-Excellence-Modell erfasst und verarbeitet. Sie werden nicht für Werbezwecke genutzt und auch nicht an Dritte weitergegeben, sofern diese nicht unmittelbar in die Durchführung von Project-Excellence-Assessments eingebunden sind. Die Nutzung der Daten für Forschung und Benchmarking der GPM ist möglich, für diese Zwecke werden die Daten anonymisiert verarbeitet und sind im Falle einer Veröffentlichung nicht zu einem Nutzer oder einer Organisation rückverfolgbar. (Siehe auch unten: „Was bedeutet Forschung und Benchmarking?“)

Vertraulichkeit ist ein wichtiger Grundsatz von Project Excellence-Assessments der GPM und gilt daher auch für die elektronische Datenverarbeitung im PE-Portal. 

Datenempfänger und -zugriff

Die Daten werden auf einem Server der GPM gespeichert.

Mit der Wartung und Weiterentwicklung des PE-Portals ist die Firma future connection GmbH betraut.

Future Connection GmbH
Dachauer Strasse 15a
80335 München
www.fconnection.com

Der Hosting-Provider ist die Firma domainfactory GmbH.

domainfactory GmbH
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
www.df.eu

Eine Datenübermittlung außerhalb der EU findet nicht statt, die Server stehen in Deutschland. Ausnahmen können die Webanalyse und Trackingfunktionen durch Google Analytics und Mailchimp darstellen. (Siehe Abschnitt zu Google Analytics und Mailchimp)

Zugriff auf die Daten hat nur ein eng umrissener Personenkreis bei der GPM: Programmleitung, Office und Assessoren für Project Excellence bzw. den Deutschen Project Excellence Award, sowie die IT-Administration. Die Assessoren haben jeweils nur Zugriff auf die ihnen zur Begutachtung zugeordneten Projektdaten.

Alle Zugriffsberechtigten sind zur Vertraulichkeit und Wahrung von Geschäfts- und Datengeheimnissen verpflichtet.

Welche Angaben muss ich für die Registrierung im PE-Portal machen?

Für die Registrierung gibt ein Benutzer seinen Namen, seine E-Mail-Adresse und ein Passwort an. Die E-Mail-Adresse ist später sein Benutzername.

Assessoren machen zusätzlich Angaben zu Wohn- und Geschäftsadresse und ihren Qualifikationen. Diese Daten werden für die Zusammenstellung von Assessorenteams genutzt. 

Zugriff auf diese Nutzerdaten haben nur die mit der Organisation und Verwaltung beauftragten Mitarbeiter der GPM, reguläre Nutzer des PE-Portals können diese Daten nicht sehen.

Welche Angaben muss ich für die Erstellung eines Projektes machen?

Für die Erstellung eines Projektes im PE-Portal müssen die Stammdaten des Projektes eingepflegt und dann Angaben zu den 23 Teilkriterien des PE-Modells gemacht werden. 

Das PE-Portal fragt nur in den Stammdaten eines Projektes personenbezogene Daten ab: Name und Kontaktdaten des Projektleiters, sowie eines Ansprechpartners für die Bewerbung in der Organisation, falls abweichend.

In den Logfiles des Webservers werden folgende Daten gespeichert:

  • Zeit und Datum des Logins eines Nutzers
  • IP-Adresse des eingeloggten Benutzers
  • Anonymisierte Log-Einträge zu bestimmten Aktionen
  • Browser, Betriebssystem

Cookies und Plugins im zugangsbeschränkten Bereich

  • Die Login Session im zugangsbeschränkten Bereich wird in einem Cookie gespeichert, das beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht wird.
  • Es kommen im zugangsbeschränkten Bereich keine Browser Plugins zum Einsatz
  • Im öffentlichen Bereich der Homepage kommt Google Analytics zum Einsatz, dieses Tool nutzt Cookies. (Siehe Abschnitt zu Google Analytics)

Speicherdauer und Löschung von Daten zu Projekten

Personenbezogene Daten werden mit Wegfall der Rechtsgrundlage gelöscht.

Wenn Sie Ihre Daten löschen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an pe-portal@gpm-ipma.de. Die GPM wird dann serverseitig Ihren Nutzeraccount und Ihre personenbezogenen Daten entfernen und Sie über die erfolgte Löschung informieren. (Siehe auch unten zu "Widerspruchsrecht")

Was bedeutet Forschung und Benchmarking?

Die GPM hat satzungsgemäß den Auftrag, Projektmanagement zu fördern, u. a. durch Forschung, Qualitätsmessung und -verbesserung sowie Aufbereitung und Weitergabe von Erfahrungen. (siehe §2 der Vereinssatzung der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement e. V.)

Im Bezug auf Project Excellence bedeutet das, mit dem PE-Portal eine Hilfestellung anzubieten, um herausragende Methoden und Ansätze aus der Praxis des Projektmanagements zu erkennen und um die Leistung eines Projektes evaluieren zu können. 

Wenn es um konkrete Erfolge oder Erkenntnisse in Ihrem Projekt geht, die so zutage gefördert werden, ermutigt und unterstützt die GPM Sie, diese selbst zu verbreiten. Das könnten z. B. Vorträge oder Publikationen sein, in denen Sie über Ihre Best-Practice-Erfahrung berichten. Eine Erfahrung ist am glaubwürdigsten, wenn sie aus erster Hand berichtet wird. Die GPM steht Ihnen gern unterstützend zur Verfügung und kann etwa Plattformen und Medien dafür anbieten, wie z. B. das PM-Forum, das Fachmagazin projektMANAGEMENTaktuell, das GPM-Blog, Regionalveranstaltungen und weitere. Sprechen Sie uns an!

Andere Erkenntnisse ergeben sich erst aus der Gesamtschau auf viele Projekte. Wichtige Fragestellungen können dabei beispielsweise sein, ob erfolgreiche Projekte ein ähnliches Profil der Punkteverteilung im PE-Modell haben und in welchen Teilkriterien sie besonders hoch punkten, ob es branchenspezifische PE-Profile gibt, ob es einen Zusammenhang zwischen Projektbudget und PE-Ergebnis gibt, Zusammenhänge zwischen der Selbsteinschätzung und Fremdbewertung durch Assessoren, usw. Unter Gesichtspunkten der Qualitätssicherung wird die GPM auch untersuchen, wie die Arbeit der Assessoren durch die IT-Umgebung optimal unterstützt werden kann und wie die Genauigkeit und Wiederholbarkeit von Projektassessments nach dem Project Excellence-Modell ermittelt werden kann. Auch qualitative und semantische Betrachtungen können neue Erkenntnisse bringen, z. B. ob bestimmte Methoden in besonders erfolgreichen Projekten immer wieder auftauchen oder ob der Einsatz von Project-Excellence-Wettbewerben in bestimmten Branchen zu positiven Effekten führt. In diesem Kontext ist auch der Einsatz für Benchmarking anzusiedeln. Abhängig von einer ausreichend großen Vergleichsgruppe kann dabei bewertet werden, wie ein Projekt im Verhältnis zu einer Vergleichsgruppe von ähnlichen Projekten in einem definierten Umfeld steht. 

Solche Forschungsansätze setzten immer eine Vielzahl von Projekten voraus, die möglichst repräsentativ ist. Die Ergebnisse sind summarisch und anonymisiert und lassen keine Rückschlüsse auf einzelne Projekte zu. 

Wie sind die Daten gesichert?

Die Verbindung von Ihrem Browser zum PE-Portal wird über eine SSL-verschlüsselte Verbindung aufgebaut. In der Datenbank sind die Passwörter verschlüsselt gespeichert und auch für den Administrator nicht lesbar.

Bitte achten Sie Ihrerseits darauf, die allgemeine Vorsicht bei der Wahl und im Umgang mit Passwörtern walten zu lassen und sich nur mit Endgeräten, die virengeschützt sind, und aus sicheren Netzwerken einzuwählen.

Webanalyse und Tracking: Nutzung von Google Analytics

Diese Webseite benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google. Google Analytics verwendet sogenannte Cookies (kleine Textdateien), die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Homepage (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Homepage-Betreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dieses gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung in Ihrer Browser-Software verhindern, wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website in vollem Umfang nutzen können. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Bearbeitung, der über Sie erhobenen Daten durch Google, in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden. Angesichts der Diskussion um den Einsatz von Analysetools mit vollständigen IP-Adressen möchten wir darauf hinweisen, dass diese Website Google Analytics mit der Erweiterung "_anonymizeIp()" verwendet und daher IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet werden, um eine direkte Personenbeziehbarkeit auszuschließen.

Remarketing über Google und Facebook

Um es ganz klar zu sagen: Wir sind im Prinzip kein Fan davon, aber heutzutage kommen wir leider um die Onlinemarketing-Technologie von Google und Facebook nicht herum.

Warum nutzen wir es und was bringt es uns? Wir versuchen mit Werbeanzeigen Nutzer aus den Social Media auf diese Seite zu bringen. Und wenn die Nutzer diese Seite wieder verlassen, versuchen wir sie daran zu erinnern, doch noch mal wiederzukommen.

Diese Website verwendet die Remarketing-Funktion der Google Inc. („Google"). Diese Funktion dient dazu, Besuchern der Website im Rahmen des Google-Werbenetzwerks interessenbezogene Werbeanzeigen zu präsentieren. Der Browser des Websitebesuchers speichert sog. „Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die es ermöglichen, den Besucher wiederzuerkennen, wenn dieser Websites aufruft, die dem Werbenetzwerk von Google angehören. Auf diesen Seiten können dem Besucher dann Werbeanzeigen präsentiert werden, die sich auf Inhalte beziehen, die der Besucher zuvor auf Websites aufgerufen hat, die die Remarketing Funktion von Google verwenden. Nach eigenen Angaben erhebt Google bei diesem Vorgang keine personenbezogenen Daten. Sollten Sie die Funktion Remarketing von Google dennoch nicht wünschen, können Sie diese grundsätzlich deaktivieren, indem Sie die entsprechenden Einstellungen unter www.google.com/settings/ads vornehmen. Alternativ können Sie den Einsatz von Cookies für interessenbezogene Werbung über die Werbenetzwerkinitiative deaktivieren, indem Sie den Anweisungen unter www.networkadvertising.org/managing/opt_out.aspfolgen.

Diese Website verwendet außerdem die Remarketing-Funktion „Custom Audiences" der Facebook Inc. („Facebook"). Diese Funktion dient dazu, Besuchern dieser Webseite im Rahmen des Besuchs des sozialen Netzwerkes Facebook interessenbezogene Werbeanzeigen („Facebook-Ads") zu präsentieren. Hierzu wurde auf dieser Website das Remarketing-Tag von Facebook implementiert. Über dieses Tag wird beim Besuch der Webseite eine direkte Verbindung zu den Facebook-Servern hergestellt. Dabei wird an den Facebook-Server übermittelt, dass Sie diese Website besucht haben und Facebook ordnet diese Information Ihrem persönlichen Facebook-Benutzerkonto zu. Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie über Ihre diesbezüglichen Rechte und Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook unter www.facebook.com/about/privacy/. Alternativ können Sie die Remarketing-Funktion „Custom Audiences" unter www.facebook.com/settings/ deaktivieren. Hierfür müssen Sie bei Facebook angemeldet sein.

Kontaktdaten und Ansprechpartner

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte von GPM ist unter der Anschrift dhpg IT-Services GmbH, Bunsenstr. 10a, 51647 Gummersbach, beziehungsweise unter datenschutz@dhpg.de oder 02261-8195-0 erreichbar.

Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

• gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

• gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

• gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

• gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

• gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

• gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

• gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Vereinssitzes wenden.

Änderungen

Das PE-Portal wird aktiv weiter entwickelt, auch die Datenschutzhinweise können Änderungen unterliegen. Sie werden an dieser Stelle veröffentlicht.

Aktuelle Version: Version 2.0 vom 26. Februar 2018

Die Version 1.0 der Datenschutzhinweise vom 11. Februar 2015 ist hier als Pdf abrufbar (LINK)

Einwilligungserklärungen

Bei der Registrierung als Nutzer des PE-Portals werden Sie aufgefordert, folgende Einwilligungserklärung zu abzugeben:

(Checkbox) Ja, mit der elektronischen Erfassung, Verarbeitung, Speicherung und Nutzung meiner Daten im PE Portal bin ich einverstanden.
(Checkbox) Ja, die GPM darf mich über die bei der Registrierung angegebene Emailadresse kontaktieren, um mich bezüglich der Nutzung des PE-Portals, eines konkreten Projektes darin (z.B. Statusupdates), oder der allgemeinen Entwicklung von Project Excellence zu informieren.

Wenn Sie die Selbstbewertung eines Projektes abgeschlossen haben und es zum Assessment an die GPM übermitteln möchten, werden Sie aufgefordert, folgende Bestätigung abzugeben:

Vielen Dank!
Sie haben Ihre Selbstbewertung abgeschlossen und möchten Ihr Projekt jetzt:
(Checkbox) für die Teilnahme am DPEA einreichen
Die Anmeldung ist verbindlich. Kosten entstehen, wenn Ihr Projekt in den Assessmentprozess aufgenommen wird. Sie erklären damit, dass Sie die Teilnahmebedingungen und Kosten kennen und akzeptieren.
Nachdem Sie auf „Projekt einreichen“ geklickt haben, wird die GPM Ihre Unterlagen prüfen und Sie benachrichtigen, wenn das Projekt in den Assessmentprozess für den DPEA aufgenommen wurde.
Fristwahrend für eine DPEA Bewerbung ist die Einreichung hier im PE-Portal.
(Abbrechen) (Projekt einreichen)

Hinweise zum Newsletter

Mit den nachfolgenden Hinweisen klären wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Inhalt des Newsletters

Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Über den Newsletter informieren wir über Neuigkeiten rund um den DPEA, das Thema Project Excellence oder relevante bzw. verwandte Themen der GPM.

Double-Opt-In und Protokollierung

Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann.

Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei MailChimp gespeicherten Daten protokolliert.

Einsatz des Versanddienstleisters „MailChimp“

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels „MailChimp“, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA.

Die E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann MailChimp nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. MailChimp nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben.

Wir vertrauen auf die Zuverlässigkeit und die IT- sowie Datensicherheit von MailChimp. MailChimp ist unter dem US-EU-Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ zertifiziert und verpflichtet sich damit die EU-Datenschutzvorgaben einzuhalten. Des Weiteren haben wir mit MailChimp ein „Data-Processing-Agreement“ abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich MailChimp dazu verpflichtet, die Daten unserer Nutzer zu schützen, entsprechend dessen Datenschutzbestimmungen in unserem Auftrag zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiter zu geben. Die Datenschutzbestimmungen von MailChimp können Sie hier einsehen.

Anmeldedaten

Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Optional bitten wir Sie Ihren Vor- und Nachnamen anzugeben. Wenn Sie das tun, können wir Sie in den E-Mails persönlich ansprechen. Das liest sich meistens schöner.

Statistische Erhebung und Analysen

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von dem Server von MailChimp abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt.

Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch das von MailChimp, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

Online-Aufruf und Datenmanagement

Es gibt Fälle, in denen wir die Newsletterempfänger auf die Webseiten von MailChimp leiten. Z.B. enthalten unsere Newsletter einen Link, mit dem die Newsletterempfänger die Newsletter online abrufen können (z.B. bei Darstellungsproblemen im E-Mailprogramm). Ferner können Newsletterempfänger ihre Daten, wie z.B. die E-Mailadresse nachträglich korrigieren. Ebenso ist die Datenschutzerklärung von MailChimp nur auf deren Seite abrufbar.

In diesem Zusammenhang wiesen wir darauf hin, dass auf den Webseiten von MailChimp Cookies eingesetzt und damit personenbezogene Daten durch MailChimp, deren Partnern und eingesetzten Dienstleistern (z.B. Google Analytics) verarbeitet werden. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von MailChimp entnehmen. Wir weisen Sie zusätzlich auf die Widerspruchsmöglichkeiten in die Datenerhebung zu Werbezwecken auf den Webseiten http://www.aboutads.info/choices/ und http://www.youronlinechoices.com/ (für den Europäischen Raum) hin.

Kündigung/Widerruf

Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Damit erlöschen gleichzeitig Ihre Einwilligungen in dessen Versand via MailChimp und die statistischen Analysen. Ein getrennter Widerruf des Versandes via MailChimp oder der statistischen Auswertung ist leider nicht möglich.

Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters.

Rechtsgrundlagen Datenschutzgrundverordnung

Entsprechend den Vorgaben der ab dem 25. Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie, dass die Einwilligungen in den Versand der E-Mailadressen auf Grundlage der Art. 6 Abs. 1 lit. a, 7 DSGVO sowie § 7 Abs. 2 Nr. 3, bzw. Abs. 3 UWG erfolgt. Der Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Durchführung der statistischen Erhebungen und Analysen sowie Protokollierung des Anmeldeverfahrens, erfolgen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht.

Wir weisen Sie ferner darauf hin, dass Sie der künftigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben gem. Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen können. Siehe dazu die Hinweise zum Widerspruch weiter unten.

(Diese Hinweis zum Newsletter sind auf Bases einer Vorlage von Rechtsanwalt Dr. Thomas Schwenke erstellt)

Widerspruchsrecht

Gemäß Art. 21 DSGVO haben Sie jederzeit das Recht, gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen.

Das Datenschutzrecht und die Entscheidungen der Gerichte dazu sind in ständiger Entwicklung. Wir tun unser Bestes, um dem konform zu sein. Allerdings müssen wir auch darauf achten, das mit den verfügbaren Mitteln und Mitarbeitern zu stemmen. 

Deswegen klar gekennzeichnet der Hinweis: Wenn Sie gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten Widerspruch einlegen möchten, schicken Sie uns bitte eine E-Mail oder einen Brief.

In diesem Fall werden wir:

  • unverzüglich Ihren Nutzeraccount und alle darin gespeicherten Daten löschen. Sie können dann nicht mehr den geschützten Bereich des PE-Portals nutzen.
  • unverzüglich Ihre E-Mailadresse aus dem Newslettersystem löschen. Sie werden dann keine Newsletter mehr von uns erhalten.

Bitte beachten Sie, dass die Webseite Cookies automatisch verwendet. Wenn Sie nach dem Widerspruch diese Homepage wieder besuchen, bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihren Browser entsprechend eingestellt haben, dass er keine Cookies zur Analyse des Nutzerverhaltens annimmt. (Erklärung dazu siehe oben, Abschnitt zu Google Analytics) 

Kontakt

Schicken Sie uns eine E-Mail